WEINGUT

Der Wein ist immer Chefsache:
Hermi, Manfred und Hans Steinschaden

Unser Weinkeller ist mit der modernsten Technologie ausgestattet, die es uns ermöglicht, alle kreativen Ideen und Wünsche einer optimalen Vinifikation zu verwirklichen... Mit Hilfe einer kontrollierten Gärung können wir unsere Weine zu fruchtigen und gebietstypischen Spezialitäten ausbauen.

Durch unser Presshaus kann auf besonders schonende Verarbeitung der Trauben geachtet und dadurch ein Maximum an Frucht und Sortencharakter im Wein erreicht werden. Um dem fertigen Wein unnötige Transportwege zu ersparen, sind wir auch mit einer eigenen Wasch- und Füllanlage ausgestattet.

Unsere Rieden sind prominent besetzt: Käferberg, Fahnberg, Muckental, Holzweg, Ladner, Einöd, Loiser Haide und Anger. Auf 17 Hektar Weingartenfläche kreieren wir im Kamptal seit Jahrzehnten eigenhändig edelste Tropfen. Erkunden Sie doch unsere Weingärten und verkosten Sie dabei die süßen Steinschaden-Trauben...

Der Wein ist immer Chefsache: Hermi, Manfred und Hans Steinschaden
Manfred Steinschaden, die 4. Generation im Weinbau

Manfred Steinschaden, Weinbau- und Kellermeister:
“Das Fachwissen aus meinen Aus- und Weiterbildungen, gepaart mit Erfahrungswerten meiner Winzer-Familie, kreiere ich markante Weine mit starker Präsenz, die mehrfach ausgezeichnet worden sind, u.a. auch als niederösterreichischer ‘Landessieger’oder als ‘Langenloiser Weinchampion’! Ein naturnaher und nachhaltiger Weinbau ist für uns oberste Priorität, deshalb verzichten wir in allen unseren Weingärten auf den Einsatz von Insektiziden...”

AUSZEICHNUNGEN

Langenloiser Weinchampion 2018 (Weingut Steinschaden Schiltern)
Langenloiser Weinchampion 2017 (Weingut Steinschaden Schiltern)
Langenloiser Weinchampion 2017 (Weingut Steinschaden Schiltern)
Niederösterreichischer Landessieger 2014 (Weingut Steinschaden Schiltern)
Salon 2013 Österreich Wein (Weingut Steinschaden Schiltern)
Salon 2012 Österreich Wein (Weingut Steinschaden Schiltern)
Langenloiser Weinchampion 2011 (Weingut Steinschaden Schiltern)
Im Kreis der Besten 2010 (Weingut Steinschaden Schiltern)

Wissenswertes

Auch Reben sind mal krank: Traubenwickler, Echter Mehltau, Rohfäule... im Weingarten gibt es nun mal Tierchen und Krankheiten, die den Trauben und damit dem Ernteertrag schaden. Nach vielen Jahren der rigorosen Bekämpfung gehen Winzerinnen und Winzer mit dieser Tatsache differenzierter um.

Man setzte früher umweltbelastende Pflanzenschutzmittel ein, und das oft nur "auf Verdacht". Heute versucht man zunächst, den Boden gesund zu halten, etwa mit Kompost- und Gründüngung. Beim Schutz der Reben setzt man auf Stärkung der natürlichen Abwehrkräfte, biologische Produkte und andere schonende Maßnahmen.

Hilfreich ist das Netz an Messstationen in den Langenloiser Weingärten. Die Winzer haben die Wetterdaten punktganau auf ihrem PC und so aktuelle Informationen über den Infektionsdruck, der gerade im Weingarten herrscht. Allerdings: nur nackte Zahlen, die zu interpretieren sind. Entscheiden, was jetzt zu tun ist, muss jeder Winzer für sich selbst.